SPENDENAKTIONEN 2012

Mai

Festtag von Paul Josef Nardini 

Bei der Präsentation von Bruder Paul Oden und unserem Verein Strassenkinder Chile e.V., zum Festag von Paul Josef Nardini in Pirmasens, wurden eine Spendensumme von 200 € erreicht. Der Zeltstand von Bruder Paul wurde stark frequentiert, besonders da Präsente von Bruder Paul und vom Verein Strassenkinder Chile e.V. gegen einen geringen Spendenobulus erworben werden konnten. Die Steyler Missionare stellten ihre aktuellen Kinderzeitschriften kostenlos zum Verteilen zur Verfügung. Bruder Paul Oden hatte sich mit zwei Vorträgen eingetragen und auch vor interessierten Festbesuchern seine Arbeit in und um Iquique und dem neuen Verein zur Unterstützung der Stiftung Ninos en la Huella - Kinder auf dem Pfad e.V. darstellen können.

---

Katholikentag in Mannheim 

Bruder Paul Oden präsentiert am Stand der Steyler Mission seine Arbeit in und um Iquique/Chile. Auch wurden Informationen und Gespräche über die wertvolle Arbeit der MaZlerInnen angeboten. Zahlreiche Interessierte konnten Bruder Paul persönlich kennenlernen und interessante Erkenntnisse über seine jahrzehntelange Arbeit erfahren. Der Verein Strassenkinder Chile zur Unterstützung der Stiftung Ninos en la Huella - Kinder auf dem Pfad e.V. präsentierte sich am Stand der Seyler Mission mit Gesprächen, Prospekten und Präsenten. 

---

Juni

Take Off engagiert sich für Kinder in der Not

Die Verkäufer unter dem Dach der mobilen Vertriebsmarke Take Off spenden für Straßenkinder in Chile.

Spendenübergabe beim Treffen von TUI TakeOff Reiseberatern mit Bruder Paul Oden SVD in Bonn. Die stolze Spendensumme erreichte eine Höhe von 10.000 € und die Verwendung wurde bereits für dringende Projekte nach der Scheckübergabe festgelegt. 

Das Geld kommt von den mobilen Reiseberatern, die Teile ihrer Provision gespendet haben. Im Rahmen des Projekts in der nordchilenischen Stadt Industriestadt Iquique sollen vor allem arme Familien und Alleinerziehende unterstützt werden. Ein Jugendzentrum, ein Mädchenhaus sowie zwei Krippen und ein Kindergarten sind bereits gebaut worden. Mehr als 500 Kinder werden so betreut.

---

Abschiedsfeier 

im Hotel - Restaurant "Alt Bärmesens" in Pirmasens, zwei Tage vor Abreise von Bruder Paul Oden nach Iquique/Chile, feierte Paul zusammen mit Familie, Freunden und Unterstützern.

Selbst das Wetter war an diesem Abend so, daß der gemütliche Freisitz genutzt werden konnte auch bis in die Nacht hinein. Alle waren eingeladen und konnten als Dankeschön eine Spende an Bruder Paul Oden für seine Projekte in Chile überweisen. Wir danken allen für einen gelungenen Abschied an diesem Abend.

---

Juli

Pfadfinder übergeben Scheck für Straßenkinder in Chile

6780 Euro erhält Bruder Paul Oden für Straßenkinder in Chile. 6780 ist die alte PLZ von Pirmasens, dem Heimatort von Bruder Paul.

Der Erlös der Sternsinger-Aktion des Stammes Baunach und des Osterratschens des Stammes Ebern erbrachte dieses fantastische Ergebnis. Das war bereits die 49. Jahresaktion der EPSG-Pfadfinder.

---

November

Anstelle von Geschenken - eine Spende

Eine Beraterin hat zu Ihrem Geburtstag anstelle von Geschenken zu einer Spende für die Straßenkinder aufgerufen. Dabei sind 1.500 Euro zusammen gekommen, diese Summe haben wir um 10% auf 1.650 Euro erhöht. Überweisen wurde der Spendenbetrag direkt an den Steyler Orden mit dem Vermerk, dass die Summe für Bruder Paul ist. Dies ist ein Vorbild einer privaten Iinitiative und zeigt: Auch im "kleinen Rahmen" ist Hilfe für die Kinder in Iquique möglich.

---

Dezember

23. Waldbronner Silvesterlauf

Mit 255 Teilnehmern, 131 waren es bei Regen im vergangenen Jahr, hatte der Waldbronner Silvesterlauf eine so gute Resonanz zu verzeichnen wie schon lange nicht mehr. Als Bürgermeister Franz Masino die Läuferinnen und Läufer auf die Stecke schickte, herrschte ideales Laufwetter, wie viele betonten. Der Sivesterlauf hatte eine Rekordbeteiligung zu verzeichnen. Organisiert hatte ihn wieder die "Jedermann-Sportgruppe" der Gemeinde. Vier Streckenlängen konnten die Läufer und Läufer unter ihre Sohlen nehmen.Die Jedermänner erheben beim Silvesterlauf keine Startgebühr. Dafür baten sie um eine Spende für Straßenkinder in Chile die 840€ erbrachte.